Diese Seite drucken

spezifischer Widerstand

Der temperaturabhängige spezifische Widerstand (rho) / temperaturabhängiger ohmscher Widerstand ist abhängig von der Anzahl der freien Elektronen, sowie der Materialdichte und wird durch folgende Gleichungen berechnet:


spezifischer Widerstand p (rho)

elektrischer spezifischer Widerstand (p = (R * A) / l)

R = Widerstand
A = Querschnitt des Leiters (Runder Leiter: r² * Pi)
l = Länge des Leiters

 

spezifischer erhöhter Widerstand p (rho) bis 200°C:

elektrischer erhöhter spezifischer Widerstand (p = p * (1 + (a * dt)))

R = Widerstand
A = Querschnitt des Leiters (Runder Leiter: r² * Pi)
l = Länge des Leiters



spezifischer Leitwert (y)

spezifischer Leitwert (y = l / (R * A))

l = Länge des Leiters
R = Widerstand
A = Querschnitt des Leiters (Runder Leiter: r² * Pi)



Widerstand bei Zimmertemperaturen (R20):

Widerstand bei Zimmertemperatur (20°C) (R = p * (l / A))

p = rho (spezifischer Widerstand)
l = Länge des Leiters
A = Querschnitt des Leiters (r² * Pi)



Widerstand bei erhöhten Temperaturen bis 200°C (R):

Widerstand bei erhöhten Temperaturen bis 200°C (R = R * (1 + (a * dt))

R20 = Widerstand bei 20 °C
α20 = Temperaturkoeffizient bei 20 °C
Δt = Temperaturdifferenz

 

Temperaturkennwert (τ)

Temperaturkennwert (τ = (1 / α20) - 20 °C)

α20 = Temperaturkoeffizient


Temperaturkoeffizient (α20)

siehe Tabelle für verschiedene Materialien